Bayernligameister 2016/2017

Wiedergenesener Top-Stürmer Petr Haluza bleibt am Hühnerberg

(Oberliga-Memmingen) Der ECDC Memmingen konnte auf seiner Jahreshauptversammlung am Mittwochabend die Position des zweiten Kontingentspielers für die kommende Saison vermelden. Die Indians setzen dabei weiter auf Top-Stürmer Petr Haluza, der, bis zu seiner schweren Verletzung früh in der Saison, tolle Leistungen im Trikot der Maustädter zeigte.

Haluza

Auch wenn die Überraschung bei einigen Gästen der Mitgliederversammlung nicht mehr allzu groß zu sein schien, so sorgten die Indians mit der Weiterverpflichtung von Angreifer Petr Haluza trotzdem für großen Applaus. Der 34 Jahre alte Tscheche war vor der vergangenen Saison als absoluter Königstransfer aus der DEL2 an den Hühnerberg gekommen und glänzte sofort durch starke Leistungen. Durchgehend war er, gemeinsam mit Antti Miettinen, bei den ligaweiten Topscorern zu finden, ehe ihn eine schwere Verletzung bereits nach 15 Partien (12 Tore, 10 Assists) zum Saisonende zwang. Trotz anfänglich guter Heilungsprognosen mussten die Memminger schlussendlich für die komplette Spielzeit auf den torgefährlichen Center verzichten, eine Lücke, die nur schwer geschlossen werden konnte. Nun aber ist der Familienvater wieder voll belastbar. Seit einiger Zeit befindet er sich in Tschechien auf dem Eis und will bei den Indians wieder voll angreifen. Auch die Verantwortlichen beim ECDC erhoffen sich einiges von ihrem Sturm-Leader, der weiterhin mit der Nummer 21 am Hühnerberg auflaufen wird.

Die Indians haben damit ihre Kaderplanungen weitgehend abgeschlossen. Der Passantrag von Memmingens zweitem Kontingentspieler, Lubor Pokovic, dürfte zwar bis zum Saisonstart erfolgreich von den Behörden bearbeitet worden sein, Kirils Galoha wird der sportliche Leiter Sven Müller, der seinen Etat fast ausgeschöpft hat, aus finanziellen Gründen trotzdem nicht weiter verpflichten können. Ob hier das letzte Wort aber bereits gesprochen ist bleibt abzuwarten, so hat sich während der Mitgliederversammlung bereits eine Unterstützergruppe seitens der Fans formiert, die hier den Verein evtl. finanziell unterstützen will, um den lettischen Torjäger erneut nach Memmingen zu lotsen.

 

Dauerkarten weiter erhältlich

Auch bei den Dauerkarten gibt es gute Neuigkeiten aus dem Indianer-Lager zu vermelden. Die Indians haben bereits in der ersten Phase gut 450 Saisontickets verkauft. Die Karten sind weiterhin erhältlich, nicht verlängerte Sitzplätze sind ab sofort im freien Verkauf. Dauerkarten sind bei Dietzel's Hockeyshop, der Memminger Zeitung sowie dem Vitalcenter Gerstberger erhältlich. Der Versand der Karten erfolgt zeitnah vor dem ersten Vorbereitungsspiel. 
Stehplätze können auch in unserem ONLINESHOP reserviert werden. 
Alle Infos und Preise erhalten Sie HIER.

 

Der Kader 2018/19:

Tor: Joey Vollmer, Florian Neumann
Abwehr: Marc Stotz, Lubor Pokovic, Sven Schirrmacher, Martin Jainz, Philipp Gejerhos (NEU), Thomas Schmid (NEU), Philipp Keil (NEU), Fabian Koziol (FL)
Sturm: Antti Miettinen, Daniel Huhn, Dominik Piskor, Milan Pfalzer, Patrik Beck, Timo Schirrmacher, Petr Haluza, Jared Mudryk (NEU), Jakub Wiecki (NEU), Michal Mlynek (NEU), Julian Becher (NEU), Markus Lillich (FL), Marvin Schmid (FL)
Trainer: Waldemar Dietrich

 


Weitere Eishockey News aus der Oberliga Süd finden Sie auf den Webseiten von unserem Sponsor & Partner eishockey-online.com, einem der führenden deutschen Eishockey Magazine im Internet. In der Galerie von eishockey-online.com finden Sie auch Spieltagsfotos von unseren Memmingen Indians. Hier geht es direkt zu den Eishockey Bildern.