Eissporthalle Memmingen

Informationen rund um die Eissporthalle Memmingen:


Fertigstellung:Dezember 1987
Kapazität:3.700 Zuschauer
davon 1000 Sitz- und 2700 Stehplätze
Adresse:Hühnerbergstr. 19, 87700 Memmingen
Telefon:Tel. 08331/ 62430
Zuschauerschnitt:

2003/04:    530 Zuschauer pro Spiel
2004/05:    750 Zuschauer pro Spiel
2005/06:    850 Zuschauer pro Spiel
2006/07: 1.081 Zuschauer pro Spiel
2007/08: 1.156 Zuschauer pro Spiel
2008/09: 1.034 Zuschauer pro Spiel
2009/10: 1.061 Zuschauer pro Spiel
2010/11:    973 Zuschauer pro Spiel
2011/12: 1.051 Zuschauer pro Spiel
2012/13: 1.188 Zuschauer pro Spiel
2013/14: 1.334 Zuschauer pro Spiel

alt

Mit der Fertigstellung der Eissporthalle...

im Dezember 1987 wurde nicht nur das ohnehin reichhaltige Angebot an Sportanlagen der Stadt abgerundet, damit fanden auch jahrelang geführte Diskussionen um die Verbesserung des Eislaufsports in Memmingen ein Ende. Das nicht überdachte Stadion aus dem Jahr 1969 wurde durch eine Anlage ersetzt, die nach den Worten von Ernst Gabriel, Präsident des Bayrischen Eissportverbandes, die mit Abstand schönste dieser Art in Bayern darstellt.

 

Die außergewöhnliche Konstruktion...

altdes Daches bestimmt sowohl das äußere als auch das innere Erscheinungsbild. Die relativ flache Dachscheibe in Holzkonstruktion mit Stahlunterspannung wird von 7 Seilbindern getragen. Prägnantes Merkmal dieser Seilbinder sind 20 m hohe Zwillingspylone, die der Halle konstruktionsbedingt ihr unverwechselbares Äußeres verleihen. Diese Bauweise ermöglichte eine rundum verlaufende transparente Fassade, die dem großen Bauwerk viel von seiner zwangsläufig vorhandenen Massigkeit nimmt. Im Inneren konnte die Halle völlig stützenfrei gebaut werden; ein Umstand, der im Zusammenwirken mit der flachen Decke und der völligen Verglasung aller Außenwände für eine helle und heitere Sportstättenatmosphäre sorgt.

Wesentliches Merkmal der Eissporthalle ist die Kombination einer inneren Eispiste (Standardmaß 30 x 60 m) mit einer Freilaufpiste in der Größe 30 x 30 m. Beide Pisten können durch zwei je 4 m breite Bahnen zu einer großen Eisbahn verbunden werden.

 

Für Zuschauer...

...ist eine 3-seitige, hufeisenförmig angeordnete Tribüne mit ca. 1000 Sitz- und 2300 Stehplätzen vorhanden. Unter der westlichen Tribüne befinden sich im wesentlichen die Umkleide- und Sanitärräume der Sportler, während unter der östlichen Tribüne überwiegend Technikräume für Heizung, Lüftung und Eisbereitung angeordnet sind. Für die elektrischen Anlagen stehen zwei Trafos (630 KVA und 250 KVA) zur Verfügung. Der Raum unter der nördlichen Tribüne wird vom großen Anschnallraum, der Cafeteria und den WC-Anlagen eingenommen. Dieser Bereich findet seine Fortsetzung im Eingangsvorbau, der mit den notwendigen Nebenräumen für den allgemeinen Eislauf ausgestattet ist.

Daß sich die Eissporthalle zum Publikumsmagneten entwickelt hat, beweisen die Besucherzahlen. In den letzten beiden Jahren kamen rund 200.000 Personen in die Eissporthalle: zum Schlittschuhlaufen, zu Eishockeyspielen, Konzerten und anderen Veranstaltungen. Damit wird unter Beweis gestellt, daß die Halle nicht nur den Ansprüchen des Eislaufens für alle - Breitensport, Schulsport, Leistungssport - Rechnung trägt, sondern auch den Anforderungen an eine wirtschaftliche Mehrfachnutzung gerecht wird.




Stadionordnung des ECDC Memmingen


1)

Die Eissporthalle Memmingen darf im Zusammenhang mit Eishockeyspielen nur mit gültiger Eintrittskarte oder Berechtigungsschein betreten werden.

2)

Eintrittskarte bzw. Berechtigungsschein müssen beim Betreten unaufgefordert vorgezeigt und während der Sportveranstaltung bereitgehalten und auf Verlangen dem Ordnungsdienst oder der Polizei vorgezeigt werden.

3)

Besucher erkennen die Stadionordnung mit dem Erwerb der Eintrittskarte oder Betreten der Eishalle an.

4)

Ordnungsdienst oder Polizei dürfen im Bedarfsfall Besucher und mitgeführte Sachen nach gefährlichen Gegenständen durchsuchen. Erforderlichenfalls kann der Zutritt zur Eissporthalle verwehrt werden.

5)

Unzulässige oder gefährliche Gegenstände werden vom Ordnungsdienst abgenommen und bis zum Veranstaltungsende verwahrt.

6)

Erkennbar Betrunkene werden zurückgewiesen.

7)

Verbote:

a.

Mitführen von Sitzgelegenheiten, Wurfgegenständen oder Konfetti

b.

Mitführen von Waffen oder anderen gefährlichen Gegenständen

c.

Verrichten der Notdurft außerhalb der Toiletten

d.

Abbrennen von Feuerwerkskörpern, Abschießen von Leuchtkugeln, generelles Verbot von Pyro-Technik

e.

Betreten der Spielfläche

f.

Unberechtigter Aufenthalt an der Bande

g.

Mitbringen von Flaschen, Dosen oder anderen Getränkebehältern

h.

Mitbringen von Haustieren

i.

Rauchen in der Halle

j.

Sitzen auf oder Übersteigen der Begrenzungsbande

k.

Sitzen oder Stehen auf den Geländern der Stehtribüne oder an den Fensterfronten

l.

Schädigung, Gefährdung oder Belästigung anderer Besucher oder Störungen jeder Art.

8)

Besucher haben den Anweisungen des Ordnungsdienstes Folge zu leisten.

9)

Verstöße gegen die Stadionordnung können mit entschädigungslosem Verweis aus der Eissporthalle geahndet werden. Erforderlichenfalls werden vorübergehende oder dauernde Zutrittsverbote verhängt.




Vorstandschaft
ECDC Memmingen Indians e.V.

 


Gäste online

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren