Bayernligameister 2016/2017

Nachwuchsblock KW 3

(Nachwuchs-Memmingen) Unsere jungen Indianer sind weiter fleißig in den Nachwuchsligen aktiv. Hier finden Sie alle aktuellen Ergebnisse und Termine unserer Nachwuchs-Teams. Besuchen Sie die Spiele unseres Nachwuchses, der Eintritt ist frei.

 

Neu2

Foto: Siegfried Rebhan

 

U 8 Die jüngsten Spieler der Indians bilden in dieser Saison eine Spielgemeinschaft mit dem EV Bad Wörishofen. In der offiziellen Turnierrunde des Verbandes (BEV) geht es für sie am Sonntag, 21. Januar, ab 10 Uhr mit einem Turnier in Buchloe weiter.

 

Kleinstschüler Die U 10-Mannschaft des ECDC Memmingen tritt in der Gruppe IV der Leistungsklasse A an. Sie startet am Samstag, 27. Januar, ab 16.30 Uhr in der Eissporthalle am Hühnerberg in die zweite BEV-Turnierrunde des Winters.

 

Kleinschüler Die U 12 der Indians hat in der Qualifikationsrunde der Bayernliga gegen den Tabellenzweiten, den EV Füssen, 4:4 (2:1; 1:2; 1:1) gespielt, ist aber weiterhin Fünfter. Weiter geht es am Samstag, 20. Januar, ab 18.30 Uhr bei Tabellenführer Augsburger EV.

 

Knaben Die U 14-Mannschaft des ECDC hat ihr Landesliga-Heimspiel gegen den Tabellenvierten, den EV Lindau, mit 11:4 (6:0; 2:3; 3:1) gewonnen und damit die Tabellenführung behauptet. Weiter geht es am Sonntag, 28. Januar, ab 11.30 Uhr mit dem Spitzenspiel beim HC Landsberg (Tabellendritter).

 

Schüler Die U 16 der Indians, die als SG Memmingen-Wangen in der Bezirksliga spielt, war zuletzt spielfrei. Das nächste Spiel des Tabellendritten findet am Samstag, 20. Januar, ab 9.45 Uhr beim Tabellenzweiten, der SG Burgau-Ulm-Senden, statt.

 

U 19 Die Jugend-Mannschaft des ECDC Memmingen hat in der Landesliga beim Tabellenzweiten, dem EV Lindau, mit 0:8 (0:4; 0:3; 0:1) verloren. Einen Tag später unterlag sie zuhause auch dem Tabellenfünften, dem EV Königsbrunn, mit 3:8 (0:3; 2:3; 1:2). Trotz der beiden Niederlagen bleibt die Jugend der Indians Vierter. Das nächste Spiel findet am Samstag, 20. Januar, ab 20 Uhr bei Schlusslicht EV Pfronten statt.

 

Vielen Dank an Manfred Jörg!