Bayernligameister 2016/2017

Niederlage in Peiting – Miettinen fällt vorerst aus

(Oberliga-Memmingen) Auch in Peiting gab es für die wieder einmal stark dezimierten Indians keine Punkte. Mit 6:3 siegten die Hausherren, viel schlimmer für die Memminger dürfte aber der Ausfall von Topscorer Antti Miettinen sein, der einige Wochen pausieren muss.

 DSC 5732 37

Zu den bereits seit einiger Zeit verletzten Benda, Tenschert und Kouba gesellten sich vor der Partie mit Kirils Galoha (Grippe) und Antti Miettinen zwei weitere, äußerst schmerzhafte, Ausfälle, die den Memminger Kader weiter dezimierten. Besonders Topscorer Antti Miettinen wird dem Team fehlen, der Stürmer wurde vor der Partie untersucht und muss sich einer OP unterziehen, die ihn wohl einige Wochen außer Gefecht setzen wird.

Das Spiel begann aus Memminger Sicht recht verhalten, Peiting konnte nach sieben Minuten bereits jubeln. Doch die Indians kamen, bedingt durch einige Undiszipliniertheiten der Hausherren, wieder zurück. Dominik Piskor markierte den Ausgleich in Überzahl und bestätigte seine starke Form. Die abermalige Peitinger Führung kurz vor der Pausensirene war dann doch eher ein Tor der Marke Zufall, Ty Morris überwand Joey Vollmer aus spitzem Winkel.

Im Mitteldrittel dann gleich das 3:1 durch Fabian Dietz, was dafür sorgte, dass das Spiel nun etwas vor sich her plätscherte. Tore bekamen die rund 800 Zuschauer, darunter zahlreiche Memminger Anhänger, erst wieder in den letzten zehn Minuten der Partie geboten, dafür aber reichlich.

Zuerst erhöhten die Gastgeber auf 4:1, noch in der selben Minute verkürzte Timo Schirrmacher für den ECDC. Zwei Minuten später war dann wieder der EC Peiting an der Reihe und baute den Vorsprung erneut aus. Die Indians hatten zwar abermals eine Antwort, dieses Mal durch Patrik Beck, parat, doch Milan Kostourek setzte mit dem 6:3 den Schlusspunkt unter die Partie.

Die Indians haben somit nun noch eine Woche die Gelegenheit sich auf die Verzahnungsrunde mit der Bayernliga einzustellen, bevor der Kampf um den Klassenerhalt beginnt. Am nächsten Wochenende empfangen die Maustädter zuhause den EV Regensburg, am Sonntag geht es zum Hauptrundenabschluss an den Bodensee zum EV Lindau.

 

EC Peiting – ECDC Memmingen 6:3 (2:1/1:0/3:2)

Tore: 1:0 (7.) Stauder (Miller, Frankenberg), 1:1 (13.) Piskor (Schirrmacher, Stotz, 5-3), 2:1 (20.) Morris (Dietz, Miller), 3:1 (21.) Dietz (Morris, Stauder), 4:1 (54.) Gohlke (Kostourek, Wachter), 4:2 (54.) Schirrmacher T. (Huhn, Rott), 5:2 (56.) Miller (Kostourek, Wachter), 5:3 (58.) Beck (Piskor), 6:3 (59.) Kostourek (Miller, Wagner)

Strafen: Peiting 10 – Memmingen 6

Zuschauer: 747

 

 


Weitere Eishockey News aus der Oberliga Süd finden Sie auf den Webseiten von unserem Sponsor & Partner eishockey-online.com, einem der führenden deutschen Eishockey Magazine im Internet. In der Galerie von eishockey-online.com finden Sie auch Spieltagsfotos von unseren Memmingen Indians. Hier geht es direkt zu den Eishockey Bildern.