Bayernligameister 2016/2017

Toller Kampf wird nicht belohnt: ECDC unterliegt Rosenheim knapp

(Oberliga-Memmingen) Es hat wieder nicht gereicht für die Memminger Indians. Nach hartem Kampf musste man sich am Ende den Starbulls Rosenheim mit 2:3 geschlagen geben. Das Spiel am Hühnerberg vor der stattlichen Kulisse von über 1800 Fans blieb bis zum Schluss äußerst spannend, erst kurz vor Ende sicherte sich der Favorit die drei Punkte.

 26543651 1751708415137954 149672452 o

Erneut angetreten ohne Jan Benda, Sven Schirrmacher, Jan Kouba und Tim Tenschert lieferten die Indians von Anfang an einen mutigen und kämpferischen Auftritt ab. Schon in den Anfangsminuten erspielten sich die Hausherren einige gute Gelegenheiten, um erstmals in Führung zu gehen. Lubor Pokovic sorgte für den ersten Aufschrei, als sein Schuss von der blauen Linie an der Latte landete. Gegen Mitte des ersten Drittels wurden die Gäste aus Oberbayern dann stärker. In Überzahl gelang ihnen dann der Treffer zum 0:1. Rosenheims Vollmayer war der Abnehmer und besorgte die Führung für die Starbulls. Die Indianer steckten aber nicht auf und drückten auf das gegnerische Gehäuse. In der 18.Minute gelang den Rot-Weißen der verdiente Ausgleich. Martin Jainz, der sein 400.Spiel im Indianer-Trikot absolvierte, traf an seinem Ehrentag zum 1:1.

Das zweite Drittel gehörte nun dem ECDC, der das Heft in die Hand nahm und konzentriert zu Werke ging. Die Folge war dann der Führungstreffer in der 26.Minute. Kirils Galoha hämmerte die Scheibe in die Maschen, nachdem Antti Miettinen ihn zuvor mustergültig bedient hatte. Für die Indians ging es auch danach nur in eine Richtung. Fabian Koziol und auch Markus Lillich hatten die 3:1-Führung auf dem Schläger, was aber nicht mehr gelingen sollte. Trotzdem sicherten sich die Gastgeber die verdiente Führung und es ging in die letzte Pause des Abends.

Auch im letzten Drittel zeigten sich die Mannen von Coach Waldemar Dietrich mehr als selbstbewusst und kämpferisch und erspielten sich noch einige gute Möglichkeiten. Doch auch die Starbulls drängten im letzten Spielabschnitt nochmals auf das Tor von Joey Vollmer, der wieder einmal als sicherer Rückhalt zu bezeichnen war. Die Schlussphase stellte jedoch das Spiel völlig auf den Kopf. Durch die Strafe von Marc Stotz erhielten die Gäste nochmals eine, laut Coach Dietrich, zweifelhafte Überzahlsituation, die sie eiskalt nutzten. Tobias Draxinger traf in der 57.Minute zum Ausgleich und es sollte noch bitterer kommen. Angreifer Daniel Bucheli traf 90 Sekunden vor Schluss ins Gehäuse der Memminger und sorgte für traurige Gesichter bei Mannschaft und Fans, während der Tabellenführer seine Stellung verteidigen konnte.

Weiter geht es für die Memminger bereits am Freitag mit dem Auswärtsspiel in Peiting. Spielbeginn ist hier bereits um 19.30 Uhr. Für den Fanbus sind unter Tel.Nr. 0160 785 62 69 noch Anmeldungen möglich. Abfahrt ist um 17.15 Uhr am BBZ in Memmingen.

Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag (7.01.) statt, wenn das Schlusslicht TEV Miesbach am Hühnerberg gastiert und die Indians endlich wieder einen Heimsieg einfahren wollen. Spielbeginn zum Ferienende ist hier bereits um 17.30 Uhr, der Kartenvorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen hat bereits begonnen.

 

ECDC Memmingen - Starbulls Rosenheim 2:3 (1:1/1:0/0:2)

Tore: 0:1 (15.) Vollmeyer (Echtler; 5-4), 1:1 (18.) Jainz (Galoha; 5-4), 2:1 (26.) Galoha (Miettinen/Pokovic), 2:2 (57.) Draxinger (Bucheli; 5-4), 2:3 (59.) Bucheli (Draxinger/Wenzel)

Strafminuten: Memmingen 10 - Rosenheim 6

Zuschauer: 1828

Schiedsrichter: Haupt

 

 


Weitere Eishockey News aus der Oberliga Süd finden Sie auf den Webseiten von unserem Sponsor & Partner eishockey-online.com, einem der führenden deutschen Eishockey Magazine im Internet. In der Galerie von eishockey-online.com finden Sie auch Spieltagsfotos von unseren Memmingen Indians. Hier geht es direkt zu den Eishockey Bildern.