Bayernligameister 2016/2017

Indians siegen beim Schlusslicht: 6:3 Erfolg gegen Miesbach

(Oberliga-Memmingen) Der ECDC Memmingen hat die Partie beim TEV Miesbach mit 6:3 für sich entschieden. Ohne Torhüter Joey Vollmer und die Förderlizenzspieler setzten sich die Indians letztlich verdient durch und rückten wieder auf Rang 8 der Tabelle vor. Weiter geht es am Freitag mit dem Heimspiel gegen den EHC Waldkraiburg, welches in diesem Jahr als „ECDC-Blaulichttag“ ausgetragen wird.

 DSC 2935 6

Begleitet von rund 200 Fans, aber ohne den verletzten Joey Vollmer, machten sich die Indians auf den Weg zum Tabellenschlusslicht aus Miesbach. Die Hausherren hatten zuletzt mit einigen starken Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht, die Indians waren also gewarnt. Der Start verlief recht passabel und die Memminger waren das tonangebende Team. Trotzdem gingen die Hausherren in der achten Minute in Führung, welche bis kurz vor der Drittelpause Bestand hatte. Dann nämlich erzielte Kapitän Jan Benda den verdienten Ausgleich mit einem Schlagschuss in Überzahl.

Im zweiten Abschnitt drückten die Memminger dann aufs Tempo: Martin Jainz erzielte mit einem strammen Schuss die erstmalige Führung. In der 34. Minute legten die Indianer nochmal nach, als Dominik Piskor nach einem herrlichen Alleingang den Puck im Winkel versenkte und auf 3:1 stellte. Rund zwei Minuten später dann ein Lebenszeichen der Hausherren als Kontingentstürmer Stemke in der ersten Miesbacher Überzahl den Anschluss markierte. Doch noch vor der Pause stellte Patrik Beck den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her und sorgte für eine halbwegs komfortable Führung vor dem letzten Drittel.

Im Schlussabschnitt erzielten die Memminger schon nach drei Minuten die Vorentscheidung, als Petr Haluza den Puck nur noch über die Linie bugsieren musste. Die Miesbacher drückten noch einmal, doch Florian Neumann und seine Defensive waren nicht zu bezwingen. Lediglich in der 55. Minute konnten die Gastgeber einen Angriff erfolgreich abschließen, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Doch das spielte keine Rolle mehr, die Indians machten kurz vor dem Ende durch Miettinen alles klar, als dieser den Puck im verwaisten Miesbacher Gehäuse versenkte und den Indians den Sieg sicherte.

Durch den Erfolg sind die Memminger wieder zurück auf dem achten Rang, den sie möglichst verteidigen wollen. Erste Gelegenheit erhalten sie bereits am Freitag, wenn der EHC Waldkraiburg am Hühnerberg gastiert.

 

TEV Miesbach – ECDC Memmingen 3:6 (1:1/1:3/1:2)

Tore: 1:0 (8.) Kimmel (Hall, Stemke), 1:1 (20.) Benda (Haluza, Beck, 5-4), 1:2 (25.) Jainz (Huhn, Piskor), 1:3 (34.) Piskor, 2:3 (36.) Stemke (Reiter, Hall, 5-4), 2:4 (38.) Beck (Haluza, Miettinen), 2:5 (44.) Haluza (Benda, Beck), 3:5 (55.) Gams (Grabmaier, Hall), 3:6 (60.) Miettinen (Beck, Pokovic)

Strafminuten: Miesbach 6 – Memmingen 6

Zuschauer: 421

Schiedsrichter: Hatz

 

 


Weitere Eishockey News aus der Oberliga Süd finden Sie auf den Webseiten von unserem Sponsor & Partner eishockey-online.com, einem der führenden deutschen Eishockey Magazine im Internet. In der Galerie von eishockey-online.com finden Sie auch Spieltagsfotos von unseren Memmingen Indians. Hier geht es direkt zu den Eishockey Bildern.