Bayernligameister 2016/2017

Auswärtspunkt in Weiden: Indians unterliegen erst im Penaltyschießen

1N0A8098
(Oberliga-Memmingen)
Der ECDC Memmingen hat auch im zweiten Spiel des Wochenendes punkten können. Beim EV Weiden unterlagen die Indians erst im Penaltyschießen mit 5:4. Die Tore in der regulären Spielzeit erzielten Petr Haluza, Anton Barrein, Jan Kouba und Antti Miettinen. Weiter geht es für die Maustädter mit zwei Partien gegen den EV Lindau am kommenden Wochenende.

 

Die ersten vier Punkte nehmen die GEFRO-Indians aus dem Wochenende gegen Sonthofen und Weiden mit in die Geschichtsbücher des Vereins. Dem ersten Sieg in der Oberliga im Allgäu-Derby am Freitag, folgte nun am Sonntag der erste Zähler in der Fremde. Bereits früh lagen die Indians, durch Treffer von Haluza und Barrein, in Front, ehe die Gastgeber noch vor der ersten Pause verkürzen konnten.

Im zweiten Drittel dann kamen die Hausherren viel besser ins Spiel und drehten die Partie durch Treffer von Heinisch und Abercrombie. Die Indians konnten sich bei Torhüter Joey Vollmer bedanken, der wieder einmal ein tolles Spiel ablieferte und die Gäste im Spiel hielt.

Die Partie schien dann bereits früh eine Vorentscheidung zu bekommen, da die Oberpfälzer nach gut 42 Minuten das 4:2 erzielen konnten. Doch die Memminger gaben nicht auf und kamen durch Jan Kouba zum Anschluss (47.). Die Moral stimmte im Indianer-Lager und tatsächlich wurden die Maustädter für ihren Einsatz noch belohnt. Antti Miettinen glich knapp drei Minuten vor dem Ende aus und schickte die Partie in die Verlängerung.

In der Overtime sollte aber kein weiterer Treffer mehr fallen und so musste im Shootout über den Zusatzpunkt an diesem Abend entschieden werden. Den einzigen Treffer markierte hier der ehemalige tschechische Nationalspieler Josef Straka für die Hausherren und sicherte ihnen damit zwei Punkte vor eigener Kulisse. Für die Indians kann der Zähler aber durchaus als Erfolg gewertet werden, waren sie als Aufsteiger ohnehin nur in der Außenseiterrolle die lange Reise angetreten.

Mit vier Punkten aus vier Spielen sind die Memminger momentan absolut im Soll, am kommenden Wochenende müssen sie nun zweimal gegen den EV Lindau antreten. Der direkte Konkurrent um Platz 8 und gleichzeitig Derbyrivale empfängt die Indianer am Freitag in der Eissportarena am Bodensee, ehe am Sonntag (18:45 Uhr) das zweite Aufeinandertreffen am Hühnerberg folgt.
Zu beiden Partien werden große Fanaufkommen erwartet, Informationen zu Fanbussen und dem Vorverkauf für das Heimspiel folgen in Kürze.

 

 


Weitere Eishockey News aus der Oberliga Süd finden Sie auf den Webseiten von unserem Sponsor & Partner eishockey-online.com, einem der führenden deutschen Eishockey Magazine im Internet. In der Galerie von eishockey-online.com finden Sie auch Spieltagsfotos von unseren Memmingen Indians. Hier geht es direkt zu den Eishockey Bildern.