Bayernligameister 2016/2017

Starke Leistung: Indians verlieren nur knapp in Deggendorf

21 Haluza Petr 5G1B3972ab

(Oberliga-Memmingen) Der ECDC Memmingen hat das erste Auswärtsspiel der Saison bei den hochgehandelten Deggendorfern mit 6:4 verloren. Am Ende waren die Gastgeber etwas cleverer und behielten, trotz mehrmaliger Memminger Führung, die Oberhand. Für die Indians geht es nun am Freitag mit dem großen Allgäu-Derby gegen Sonthofen vor eigener Kulisse weiter.

 

Ohne die Ex-Deggendorfer Jan Benda und Patrik Beck waren die Indians nach Niederbayern gereist, um sich möglichst teuer zu verkaufen. Dies gelang ihnen auch bravurös, gingen sie doch recht bald durch Petr Haluza in Führung. Die Indians im ersten Abschnitt das bessere Team und mit guten Möglichkeiten, Dominik Piskor war es dann, der den zweiten Memminger Treffer erzielen konnte. Fast hätten die Rot-Weißen diese Führung in die erste Pause gebracht, doch wenige Zehntelsekunden vor Ende erzielten die Hausherren den Anschluss.

Im Mittelabschnitt war die Partie dann offener und es folgte der Ausgleich für Deggendorf. Doch erneut Kontingentstürmer Haluza brachte die Indians in Front, die nun ihr Spiel mehr auf Konter auslegten. In der 31. Minute war die Partie dann wieder ausgeglichen, doch Haluza, mit seinem dritten Treffer des Abends, sorgte für die abermalige Memminger Führung, mit der es dann auch in die letzten zwanzig Minuten des Abends ging.

Hier dann die kalte Dusche für die tapfer kämpfenden Memminger. Durch einen Doppelschlag in der 43. Minute ging der Favorit erstmals in Führung. Ein Rückstand den die Indianer nicht mehr aufholen konnten, auch wenn sie es am Ende noch einmal mit allen Mitteln versuchten. Als beste Chancen nicht verwertet wurden, war es Peleikis für die Hausherren, der mit einem Schuss ins verwaiste Memminger Gehäuse den Deckel auf eine spannende Partie machte.

Die Indians konnten mit ihrem Auftritt sehr zufrieden sein, brachten sie doch eines der Top-Teams an den Rand einer Niederlage. Nun gilt es die Lehren aus der Partie zu ziehen, um dann bereits am Freitag vor heimischer Kulisse die ersten Punkte einzufahren. Zu Gast am Hühnerberg ist dann der große Rivale aus Sonthofen, wenn das lang erwartete Allgäu-Derby steigt. Der Vorverkauf für diese Partie ist bereits in vollem Gange.

 

Deggendorfer SC – ECDC Memmingen 6:4 (1:2, 2:2, 3:0)

Tore: 0:1 (9.) Haluza (Miettinen, Jainz), 0:2 (18.) Piskor (Huhn, Miettinen), 1:2 (20.) Leinweber (Litesov, S. Janzen) 5-4, 2:2 (24.) Schembri (Jirik, Wiederer), 2:3 (28.) Haluza (Kouba, Vollmer), 3:3 (31.) Litesov (S. Janzen, Gawlik) 5-4, 3:4 (38.) Haluza (Miettinen, Rott), 4:4 (43.) Gibbons (Böhm, Leinweber), 5:4 (43.) Peleikis (Gibbons, Böhm), 6:4 (60.) Peleikis (Brenner) ENG

Strafminuten: Deggendorf 2, Memmingen 10
Zuschauer: 1398
HSR: Feistl

 

 


Weitere Eishockey News aus der Oberliga Süd finden Sie auf den Webseiten von unserem Sponsor & Partner eishockey-online.com, einem der führenden deutschen Eishockey Magazine im Internet. In der Galerie von eishockey-online.com finden Sie auch Spieltagsfotos von unseren Memmingen Indians. Hier geht es direkt zu den Eishockey Bildern.